1/27/2014

Schloß Burg

Herzlich Willkommen zurück, erneut. 
Heute gibt es einen Haufen von Fotos von Schloß Burg. Damals habe ich, Schande über mich, nicht so viel in Erfahrung gebracht, was die Geschichte der Burg ... Schloß?! Was auch immer - angeht. Doch für euch habe ich das nachgeholt. Daher gibt es zu Beginn nun einige Eckdaten.

1. Es ist ein Schloß, der irreführende Namen kommt daher, da es bei Erbauung noch eine Burg war und nach einem Umbau in ein Jagdschloß den Namen Burg beibehalten hat.
2. Über die Erbauung und den Bauherrn finde ich unterschiedliche Informationen, doch die Informationen der hauseigenen Homepagen sollten wohl korrekt sein; Erbaut um 1060 durch Adolf I. von Berg, als Sitz der Grafen von Berg. 
3. Mit dem 30jährigen Krieg begann der Zerfall der Burg, bis 1849 wurde die Burg tatsächlich gewerblich-industriell genutzt (Wolldeckenfabrik).
4. Danach riss man die Dächer ab und das Schloß verfiel zur Ruine
5. 1882 begann der Wiederaufbau und die Restaurierung der stark verfallenen Burg (dieser kann schon eher als Rekonstruktion betrachtet werden, da nur sehr wenig Mauerwerk erhalten war), die mit Unterbrechungen bis 1925 andauerte.
6. Die heutigen Nutzungen enthalten: Schloßbauverein eV. (zuständig für Erhaltung der Schloß Burg), das bergische Museum für mittelalterlische Gemälde, Waffen, Münzen, Werkzeuge, Jagd uvm., ein Flüchtlings-Mahnmal, Bücherantiquariat und viele Gaststätten und Handwerksgeschäfte.
Quellen: Homepage Schloß Burg u. Wikipedia

Dies waren wirklich die gröbsten Eckdaten, doch ich denke, wenn ihr euch dafür ernsthaft interessiert guckt ihr auch gerne selber! Hier die Homepage der Schloßburg und dem Schloßbauverein: Schloß Burg an der Wupper

Nun folgen einige Fotos mit Kommentaren meinerseits.

Zuerst links, eine Seilbahn mit der man vom Fuße des Berges zum Schloß hoch und wieder zurück fahren kann. Haben wir aber nicht gemacht, war zu teuer. rechts daneben sieht man einfach zwei Wohngebäude, die etwas abseits standen, aber recht hübsch waren. 


Hier sieht man einige Teile der Anlage von Schloß Burg, eher von außen als direkt von dem Schloß an sich, das Gebäude auf dem unteren Bild, was im Hintergrund zu sehen ist, ist der Schloßkomplex an sich.
 

Ein Denkmal vom Graf von Berg, die Familie dessen Stammsitz die Burg/das Schloß einst war. Darunter ein seltsames Denkmal mit Köpfen, es stand leider keine Infotafel dabei, doch ich wage die vorsichtige Vermutung, dass sie die Flüchtlingsfamilie des Mahmals darstellt. Rechts ist eine geköpfte Engelsstatue, die vor einem Restaurant stand, leider gab es hier auch keine Infotafel, allerdings kann es gut sein, dass es einfach ein Kunstobjekt ist.
 

Wir sind aus gutem Grund an dem Wochenende gefahren, denn zu dem Zeitpunkt fand ein Handwerkermarkt statt. Das war auch recht interessant, doch fällt mir das fotografieren dort immer sehr schwer. Ich komme mir dabei so albern vor. 
 

Die Aussicht ist sehr schön, direkt in den Wald. Darunter sieht man die Jahrhunderte alte Kaiserslinde, ein besonderer Baum der total in sich zusammen wächst, wie man sieht. Daneben ein steinernes Waschbecken. Ob es wohl funktionstüchtig war?
 

Links oben der Stammbaum der Grafenfamilie von Berg, darunter ein Wandgemälde im Rittersaal, denn man rechts auch noch teilweise sehen kann.
 

Einige Aussichten aus den Fenstern des innen liegenden Museeums auf den Schloßhof, ein Türmchen und das Tal zum Fuße des Berges. Übrigens heißt der Stadtteil, indem das Schloß steht ebenfalls Burg. Rechts unten ist allerdings noch eine Ansicht auf das Schloß von dem Außenring.
  

Kleine Details aus dem Hofe des Restaurants, welches man im Bild rechts unten sieht. Das Bild links ist eine Zinn-Milchkanne bzw. Milchspender.
 

Abschließend sei gesagt, dass das Schloß wirklich sehr schön angelegt ist. Es eignet sich perfekt als Ausflugsziel, da es durch die umliegenden Restaurants, Cafés, Handwerksgeschäften (Seifenmacher, Tuchknüpfer, Bürstenmacher, Töpfer, Maler) und Souveniershops viel aktives zu sehen gibt. Im Schloßhof selbst sind häufig Veranstaltungen, der Eintritt zum Hof und somit zum Museeum und jeder aktiven Veranstaltung beträgt 5€ und ist für das, was man geboten bekommt, angemessen. Man kann auch bei Führungen durch das Schloß machen, dazu kann ich allerdings nichts sagen, da wir lieber auf eigene Faust unterwegs waren.
Das Museeum ist relativ interaktiv und deckt viele Gebiete ab. Allerdings teilweise etwas beklemment, da man ab Start wirklich durch die ganze Burg muss um zum Ausgang zu gelangen. Es gibt zur Not zwischendurch kleine Fluchtwege.

Jeder, der in Solingen und Umgebung wohnt oder zu Besuch ist, sollte ruhig mal einen Abstecher zum Schloß Burg wagen!

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen. Mich würde interessieren ob ihr euch für alte Bauwerke interessiert? Vor allem in eurer unmittelbaren Umgebung, interessiert euch die Geschichte eurer Heimatstadt bzw. eures aktuellen Wohnortes??

Nächstes Mal bekommt ihr Hintergrundinformationen zu meinem Ausbildungsberuf! Endlich. Denn für das darauf folgende Ereignis, meinen Ausflug nach Köln, solltet ihr wissen was ich mache. Vielen Dank fürs Lesen!
 

Kommentare:

  1. Super super toller Eintrag! Weißt ja: Kultur reißt mich immer ganz mit (daher kann ich auf deine Fragen unten auch nur antworten: JA, ich interessiere mich für alte Bauwerke und JA auch in meiner unmittelbaren Umgebung interessiert mich, was dort einmal geschehen ist!) Wenn ich dich demnächst mal besuche (sollte irgendwie zumindest ein Jahresziel sein, oder? :D), müssten wir da eigentlich auch mal einen Abstecher hinmachen.

    Was gibt's noch zu sagen? Bilder wie immer am durchkeuchen! Und irgendwie finde ich besonders den Baustil des Restaurants entzückend.
    Finde es allerdings auch irgendwie witzig, so einen Baustil kriegt man hier oben im Norden irgendwie nicht so richtig zu sehen. Ist mir zumindest noch nicht untergekommen. Wie krass sich das auf die "kurze" Entfernung schon verändern kann, ist interessant, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    Ja man, ich war auch ziemlich von den Socken, als ich das gesehen habe - Also, den Baustil hier in der Region. Leider gibt's in Solingen nicht viel Altbau, wie dieses Restaurant, aber ich wette hier in der Nähe in Wuppertal usw. sieht es ähnlich aus!
    Und wie, wenn du hier bist müssten wir eigentlich mega den Kulturbummel machen, eine sehr schöne Idee! Wie wenn ich zu dir nach Bremen kommen - also nicht nur Simon fotografieren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bin ich total für. Du zeigst mir deine neue Stadt (ich wollte ja eh dieses Jahr mehr reisen und erkunden) und ich zeige dir Bremen. Da gibt es schon ordentlich mehr als den guten alten Simon zu sehen. Und mittlerweile bin ich beim Stadt Zeigen auch nicht mehr so unbeholfen... sind ja mittlerweile einige Personen mehr, die ich herumgeführt habe :D

      Löschen
    2. Oooh ich freue mich jetzt schon sehr drauf! Wird sehr kulturell. Vorher muss ich mich selbst aber noch ein wenig in Solingen umschauen, hehe. Aber ein bisschen kann man ja auch zusammen entdecken.

      Löschen
    3. Jetzt bin ich gerade schon ganz kribbelig darauf! :D
      Aber selbst, wenn du dich nicht umschaust, gehen wir halt einfach in ne Info, holen einen Stadtplan mit Sightseeing Tips und erkunden das Ding mal gemeinsam :D

      Löschen
    4. Ich auch!! Denke schon immer "Dann holen wir uns ein Tages-Ticket für den Bus und und und!"
      Habe zum "Willkommen", also als ich mich im Bürgerbüro umgemeldet habe, einen Haufen Freizeitflyer bekommen. So mit Stadtparks, Museen und und und.

      Löschen
    5. Au ja, auf ein Museum könnte ich auch mal wieder... aber ob wir so viel Zeit haben? Bei dem vielen Zeug, was wir uns angucken müssen haha :D

      Löschen
  3. Heee dude <3
    Man, das schaut total mittelalterlich aus, ich mag sowas :)
    Generll solche Art von Ausflugszielen:)
    Und wie verrückt das klingt, Seifenmacher.. :) erinnert mich direkt ans Lush:D <3
    Das Reisen reizt mich übrigens auch total, um nochmal an deinen Kommentar anzuknöpfen.
    ich freue mich schon auf deinen neuen näächsten Post nach Kööööölle!
    hab noch einen schönen Abend!:)

    AntwortenLöschen