5/16/2014

Liebster Blog Award

Hier eine geeignete Begrüßung einfügen...

Anstatt mich um meine verhunzten Einträge aus vergangenen Tagen zu kümmern (fehlerhafte Nummerierung, massenhaft Tippfehler, fehlende Links...) blicke ich einfach nach vorn. Denn das Korrigieren hat mich bisher davon abgehalten weiter am Blog zu arbeiten.

Heute geht es jedoch weiter! Vor einiger Zeit wurde ich von der liebsten Hibi für den Liebsten Blogaward nominiert. Danke an dieser Stelle. Da ich gerade Bock drauf habe werde ich mich nun darum kümmern ihre Fragen zu beantworten. 

Vorerst noch die Blog-Award Regeln!

  • Verfasse einen Post mit diesem Award, füge das Award-Bild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  • Beantworte die elf Fragen.
  • Denke dir selbst elf Fragen aus.
  • Nominiere zehn Blogger, die unter 200 Leser haben. 
http://hibi-the-gibi.blogspot.de/


1. Gibt es einen Blog, der dich inspiriert? Und wenn ja, welcher wäre das?
> Nicht lediglich einen. Im Bezug auf Blog-Ideen ist es Hibi. Ansonsten finde ich den Blog von Green Bird äußerst inspirierend!
2. Wie lange bloggst du schon und wieso hast du angefangen?

>  Seit Mai 2006, das überrascht mich gerade selbst. Ich habe aus meinem Drang zur Mitteilung über mein Leben angefangen. Damals gab es noch kein Facebook.

3. Welches war bisher dein schönster Ausflug in eine fremde Stadt oder zu einem fremden Ort?
>  Schwer zu sagen, da jeder Ausflug mit tollen Erinnerungen verbunden ist. Allgemein zähle ich dazu 3 Ausflüge: Küste Bretagne, Frankreich; London, England; Vestervig, Dänemark. 

4. Wenn du für einen Tag einen anderen Stil ausprobieren könntest, welcher wäre das?
>  Ich würde mich versuchen total mädchenhaft zu kleiden, mit Blümchen und allem Drum und Dran.

5. Welches war dein bisher kuriosestes Erlebnis?
>  Nach längerem Überlegen ein häufig erzählter Klassiker - Ich war mit einigen Mädels unterwegs zum Kino. Vorher hingen wir noch im Einkaufszentrum rum, da sprach uns eine unbekannte, aufgedonnerte 50+ Dame an. Zu erst fragte sie uns nach unserer Schule und ähnlichem Belanglosem. Doch plötzlich (!!!) fragte sie in veränderter Tonlage "Wenn ich euch jetzt Schokolade gebe... Mögt ihr die dann???" ... Wir waren schockiert. Nachdem wir dankend ablehnten stolzierte sie beleidigt davon. Am selbigen Tag folgten noch ein Frauen-feindlicher Penner und ein Busfahrer, der mit uns "gerne überall hinfahren würde". 
Es gab bisher nichts kurioseres in meinem Leben!

6. Dein Lieblingslied zurzeit?
>  So gesehen kein besonders cooles Lied. Ich höre aktuell nichts spezifisches, aber ich freue mich immer sehr, wenn im Radio "Vance Joy - Riptide" läuft.

7. Hast du schon einmal einen Film gesehen, der dich für längere Zeit nicht mehr losgelassen hat?
> Definitiv. Zu solchen gehören vor allem "Hair", "Tintenherz" und "Leon - Der Profi".

8. Wo siehst du dich in ca. 10 Jahren?
>  In 10 Jahren bin ich 31 Jahre alt, ich möchte zu der Zeit gerne dabei sein Familie zu gründen. Entweder bereits ein Kindchen haben oder gerade bekommen. 

9. Wenn du 3 Wünsche frei hättest, was würdest du dir wünschen? Natürlich unter der normalen Bedingung, dass man sich nicht mehr Wünsche wünschen darf.
> Zu erst, dass ich in meinem Beruf glücklicher wäre oder aber Montag aufwache und in meinem Wunschberuf arbeite. Danach käme wohl, dass ich es mir leisten könnte (Zeit und Geld) einen Hund in mein Leben zu holen. Realistisch gesehen würde ich mir den letzten Wunsch für Notfälle behalten wollen, ansonsten würde ich wünschen, dass es meiner Familie finanziell wieder gut gehen würde.


11. Hast du schonmal einen Schauspieler, Musiker, oder etwas anderes extrem übertrieben ge"hype"t?
> Mit dem Hintergedanken, dass diese Frage von der Person stammt, mit der ich bereits einige Menschen gehypet habe, ist es ziemlich witzig. Also - JA! Jason Isaacs (Schauspieler) ist echt n fescher Mann. 

12. Was findest du besonders hübsch an dir?
>   Ich mag meine Nase, sie ist nicht besonders gerade, aber süß. Außerdem meine Augen, sie haben eine schöne Farbe und kommen von meiner Mutter. 


Kommen wir zur nächsten Aufgabe, denke dir selber 11 Fragen aus!

1. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?
2. Welche Blogthemen interessieren dich am meisten?
3. Bist du gerne kreativ und Do-It-Yourself technisch aktiv? Wenn ja, was machst du?
4. Lieber Kochen oder Backen? (Oder Beides?!)
5. Bist du "süchtig" nach einem Spiel (egal welche Konsole und Genre!?
6. Welches Spielzeug aus deiner Kindheit hättest du gerne zurück?
7. Gehst du wählen? Wenn ja, gut! Wenn nein, Warum?
8. Vegan? Vegetarisch? Fleisch? Oder besser gar nicht fragen?
9. Der Klassiker - Was willst du werden, wenn du "groß" bist? Also, was hast du noch fest vor in deinem Leben?
10. Haltet ihr die EU-Richtlinien für die Krümmung der Banane für wichtig?
11. Die ewige Frage: Katzen- oder Hundemensch??

Ich hoffe meine Fragen werden folgenden Nominierten Freude bereiten! 

1. Green Bird 
2. Das Filzregal
3. dennie's
4. FR.JONA&SON
5. Hope for Wildlife
6. Laura Makabresku
7. Seemannsgarn
8. Something this foggy day
9. Sophie Porcelain
10. Denim Rouge

Das war es soweit von mir! Vielleicht raffe ich mich nun endlich auf, weitere Einträge vorzubereiten. 

Auf Wiedersehen! 
 

4/13/2014

Highlights der Naturkosmetik

Zuletzt die Beurteilung der Highlights der Naturkosmetik!
Auf diese Produkte war ich besonders gespannt, da sie schon sehr vielversprechend erschienen.




Bio Duschgel aus Bio-Müsli und Honig

Dieses Duschgel hat mich eigentlich sehr interessiert und daher hatte ich auch hohe Erwartungen! Leider wurde ich ein wenig enttäuscht, was allerdings auch Geschmackssache sein könnte:
Erstens gefällt mir der Geruch nur mehr oder weniger; Er ist weniger honiglich, als ich dachte und riecht eher etwas muffiger. 
Zweitens mag ich es, wenn mein Duschgel richtig fett aufschäumt, was dieses leider nicht tut. Es ist allerdings sehr sanft und fühlt sich auf der Haut äußerst angenehm an.

Aktuelles Angebot ist eine 200ml Flasche für 2,90€ (ansonsten 4,90€) - hier zu finden Bio Duschgel


Elixir 7.9
Die Versprechen des Herstellers:
"Nach 1 Tag: Müdigkeitsanzeichen sind sichtbar gemildert, die Ausstrahlung ist neu belebt.
Nach 1 Woche: Falten sind reduziert, das Hautbild verfeinert und ebenmäßiger.
Nach 1 Monat: Die Haut strahlt vor Jugendlichkeit." 


Für mich sollte nach 2 Wochen also der Schritt mit den Falten erreicht sein. Dazu kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich noch keine wirklichen Falten habe. Aber zu Punkt 1 kann ich nur sagen, dass dies stimmt! Ich habe unter der Woche eigentlich heftige Augenringe, doch seit ich die Creme jetzt JEDEN MORGEN verwende, sieht das wesentlich freundlicher aus.
Außerdem ist die Creme äußerst angenehm auf der Haut, riecht sehr schön und ist gut verträglich.

Neu im Sortiment und die Probiergröße in 5ml für 5,00€ hier zu erhalten 7.9

Moment de Bonheur Parfum
Das Parfum ist sehr dezent und blumig, man braucht nur wenig um angenehm zu riechen. Allerdings ist es nicht mein Geschmack - Ich mag es eher extrem blumig, frühlingshaft und etwas süßlich. Allerdings bin ich generell keine Parfumträgerin.

Das 200ml Flacon für sagenhafte 24,95€ statt satten 56,90€ (was sagt man dazu?!) zu ergattern unter folgendem Link Eau de Parfum 


Weitere Rezensionen:
Bestellung bei Yves Rocher 
Bewertung Lunch Box 
Bewertung Duschgel und Eismaske 
Bewertung Wimperntusche und Kajal 

4/08/2014

Gefangene der Sonne - Jupiter

Wie bereits angekündigt gibt es wegen stärkerer Nachfrage einige Beiträge der Sparte Wissenswertes! Top Thema dazu ist unser Sonnensystem. Hier bei möchte ich euch keine trockenen Zahlen vermitteln, sondern interessante Fakten erzählen, die man sich gut merken kann. Genau so wie, wenn möglich, ich euch erklären möchte wie man interessante Himmelsobjekte erkennt. 

Mein persönliches Interesse entwickelte sich eher zufällig - ich habe eine Zeit lang zum einschlafen N24 oder Ntv geguckt. Dort liegen Nachts äußerst häufig Dokumentationen über Planeten, Weltraumexpeditionen, fremde Galaxien, usw.! Erst habe ich überlegt euch die Planeten auch in ihrer angestammten Reihenfolge zu erklären, aber ich erzähle euch lieber von 2en, die man aktuell auch gut beobachten kann. Heute Jupiter.

Zuerst ein paar Daten zu Jupiter, allerdings nicht kopiert und eingefügt, sondern anschaulich verdeutlicht:

  


Jupiter ist ein Gasplanet oder auch Gasriese genannt, genau so wie Neptun und Uranus. Das bedeutet er hat keine feste Oberfläche, da er wahrscheinlich nur aus Gasen besteht. Er ist von allen unseren Planeten der größte! Sein Durchmesser ist ungefähr so lang, wie 12 Erdkugeln nebeneinander (s. Foto). Für einen Zyklus um die Sonne braucht Jupiter fast 12 Jahre. Das heißt, man kann ihn von Monat zu Monat anhand der Tierkreis-Sternzeichen finden - Allerdings sind hier nicht direkt die Horoskop-Sternzeichen gemeint, sondern die Sternbilder am Himmel.

Jupiter hat außerdem unfassbar viele Monde, 67 bekannte - um genau zu sein. Einige davon sind zB. Io, Europa, Ganymed und Kallisto. Besonders Io hat es einigen Astronomen angeht, da dieser Mond komplett übersäht ist mit Vulkane (Io ist auf dem Foto ganz oben)! 



Interessant auf Jupiter ist das Wetter! Dies sorgte für berühmte Fotos, die sicherlich einige von euch wieder erkenne werden. Der Große Rote Fleck (orig. Great Red Spot, ja er hat wirklich einen so banalen Namen) - Es ist eigentlich nur ein Wirbelnwind, doch ist er immer da und vor allem immer am selben Ort. Der Fleck wird auf einen Durchmesser von 2 Erdkugeln berechnet, doch leider weiß man nicht wo von die abgesetzte Färbung kommt. Mit einem Hobby-Teleskop kann man diesen besonderen Hingucker sogar selbst beobachten!



Daher möchte ich auch nun dazu kommen, wie ihr Jupiter selbst finden könnt. An sich ist es erst mal ganz einfach, da Jupiter vor allem am Nachthimmel das hellste Objekt ist - natürlich abgesehen vom Mond. Doch ist es recht hilfreich zu wissen wo sich Jupiter aktuell ungefähr befindet. 

Hier zu gibt es mehrere Möglichkeiten, zB. wenn ihr die Sternzeichen kennt, werdet ihr Jupiter aktuell direkt zwischen den Zwillingen finden! Es ist leicht, wenn man ihn erst mal identifiziert hat, da er wirklich sehr hell ist! Das Sternzeichen sowie Jupiter findet ihr aktuell in Nord-Westlicher Richtung. 

Für alle die unsicher sind oder sich die Suche generell einfacher machen wollen stelle ich euch kurz noch eine nützliche Android - App vor:

Sternatlas
Die Funktion ist sehr einfach, öffnet die Karte und wartet einen kleinen Moment. Denn ab und an muss sich die Funktion erst sortieren... Danach könnt ihr eure Handy, wie mit der Kamera gesteuert, auf den Stern richten, über den ihr mehr wissen wollt. Planeten werden euch generell hervor gehoben und Sternzeichen werden euch zusammen hängend angezeigt. Für jeden eine interessante und nützliche Spielerei!
Außerdem werde ich darauf sicherlich noch häufiger verweisen.


Das wäre es soweit von mir! Ich hoffe euch hat das Thema interessiert und geholfen, dennoch war ich recht unsicher wie ich den Beitrag gestalten soll. Daher bin ich für Anregungen, Kritik, Fragen und Ideen stets offe - Da ich ja auch vor habe die anderen Planeten u.ä. auch vor zu stellen.

Pröbchen Yves Rocher


Ich gönne meinen kleinen Pröbchen einen kompletten eigenen Beitrag! Obwohl ich finde, dass man von so Pröbchen immer nicht sonderlich viel sagen kann - lediglich ob man dagegen allergisch ist und ob man Geruch mag. Punkt. Wirkung usw. leider nicht! Trotzdem;

Matte Fluid Foundation soll wohl ähnlich wie eine BB Cream wirken, dem kann ich soweit auch zustimmen, denn meine Haut schien in einem angenehmeren Teint ohne geschminkt zu wirken. Außerdem ist sie äußert gut verträglich, angenehm  aufzutragen und leicht zu verteilen. Zu der dauerhaften Wirkung kann ich natürlich leider nichts sagen, kaufen würde ich es mir wohl nicht. Mir reicht da eher eine normale Creme aus dem Drogeriemarkt.

Ovale Lifting habe ich eher als normale Creme benutzt, da ich mir von der einmaligen Anwedung eh keine "liftende" Wirkung erhofft habe. Leider muss ich sagen, dass mir der Geruch überhaupt nicht zugesagt hat. Es roch etwas muffig, so wie meine Hanf-Handcreme damals. Also etwas moosig-muffig. Würde es also nicht kaufen, aber das ist ja jedem sein persönlicher Geschmack. Die Hautverträglichkeit scheint sehr gut! Da ich nämlich sonst sehr empfindlich auf Gesichts-Cremes reagiere. Bei dieser hatte ich keine Probleme. 

Evidence Parfum ist dem Parfum "Moment de Bonheur" meiner Meinung nach sehr ähnlich. Blumig, dezent und angenehm, aber leider nicht mein Geschmack. 


Weitere Rezensionen:
Bestellung bei Yves Rocher 
Bewertung Lunch Box 
Bewertung Duschgel und Eismaske 
Bewertung Wimperntusche und Kajal 

Ungeschminkt / Geschminkt

Nach geschätzter Ewigkeit (ungefähr tausend Jahren!) habe ich Bock mich mal wieder öfter zu schminken. Hierbei meine ich mehr Wimperntusche tragen und öfter mal Kajal tragen! Make-Up an sich, also BB Cream und ein bisschen Abdeck-Zeug nutze ich häufiger - Stresspickelchen lassen grüßen.

Daher habe ich mir folgende Produkte angeschafft und präsentiere euch hier, im Rahmen meiner Kunden-Rezension bezüglich meiner Yves Rocher Bestellung*, meine Meinung.

*Hier findet ihr weitere Beitrage zu der Bestellung:
Bestellung Gesamt
Bewertung Lunch-Set
Bewertung Shampoo und Eismaske



Sexy Pulp Wimperntusche war auch irgendein kleines Aktions Angebot für n Euro oder so. Der ist auch super toll! Ich habe ihn nun ... zwei Wochen, glaube ich, getestet - in der Schule, auf der Arbeit, beim Sport, unter der Dusche - Ergebnis: Er hält! (außer den ultra-Test über Nacht - am Morgen sah ich aus wie ein Waschbär :3!) So kann man also sagen, ich bin sehr zufrieden. Nur ein mal auftragen, tolle Farbe, tolles Volumen, schicker Schwung, verklebt nicht. Sexy!
Aktuell zu finden im folgenden Angebot: Verwöhn Set (Wenn ich das schon wieder sehe... 5€ - voll viel Produkte! Ich will es!)

Khol Stift diesen habe ich zwar auch schon seit zwei Wochen, aber noch nicht häufig benutzt. Allerdings kann ich von den paar Malen berichten, dass das Auftragen sehr angenehm ist - auch direkt auf dem Lid. Außerdem ist er sehr verträglich! Ich habe nämlich einige Kajale ausprobiert, die ich nicht sonderlich vertragen habe, was sich durch tränende Augen geäußert hatte.  
Der Stift ist für einen Preis von 1,95€ seperat zu erhalten (hier) und meiner Meinung nach ist er das Geld wert! Für eine billig Marke im Drogeriemarkt bezahlt man nicht viel weniger.  

3/23/2014

Pinke Blümchen

Irreführend, aber heute geht es um die Beurteilung weiterer Yves Rocher Produkte. Das Grapefruit Duschgel und die Eiseffekt Cranberry Maske.




Das Duschgel benutze ich jetzt seit einer Woche und bin unendlich zufrieden! Es riecht total lecker - fruchtig, frisch, sommerlich und spritzig. Mit meinem fluffigen Schwamm (Peelingschwamm - auch bei DM oder IKEA erhältlich) brauche ich nur ganz wenig Gel, so wird es noch ewig reichen. 
Zusätzlich positiv: Ich habe nach dem Duschen nicht mehr das Gefühl, dass meine Haut unfassbar trocken ist. Wenn ihr wisst, was ich meine? So rissig, straff... 
Das Duschgel kostet aktuell im Online Shop 1,99€ (sonst 3,90€) für 200ml. Für den Preis ist es, verglichen mit meinen DM Produkten, recht teuer! Allerdings habe ich es teurer erwartet - ich denke ich werde mich mal bei DM nach einem fruchtigen Duschgel umgucken... Ansonsten kann ich mir schon vorstellen, dass ich es mir noch mal kaufe!!

Die Eismaske soll 1 - 2 pro Woche verwendet werden. Bisher habe ich es auch nur 4x verwendet, da ich die Produkte erst zwei Wochen zu hause habe. Es soll den Teint verbessern und erfrischen! Erfrischen tut es wirklich gut. Ich habe den online-Tipp befolgt und die Tube in den Kühlschrank gelegt. Super erfrischend! Auftragen, 3 Min. einwirken lassen und kühl abspülen. Herrlich! Bisher habe ich allerdings keine Teint-Verbesserung feststellen können... 
... wenn sich noch was tut, sage ich Bescheid. 
Die Tube enthält 100ml, die ziemlich viel erscheinen, da man nur etwa einen Erbsen großen Tropfen braucht. So würde es aktuell 3,45€ (ansonsten 6,90€) kosten. Fast 7€ finde ich für die bisherige Wirkung unfassbar viel! Auch wenn es sehr erfrischend ist. 
Aktuell im Angebot kann man es gerne ausprobieren, für den Sommer sicherlich richtig spitze. 

Das Töpfchen hat bisher noch keine neue Verwendung gefunden, aber sieht seeehr süß aus und scheint richtig robust. Wahrscheinlich wird es als Blumentöpfchen enden - vielleicht auch auf dem neuen Balkon, wenn es dem Wetter stand hält.

Alles in Allem - Greift zu! 
Zwei tolle Produkte in vernünftiger Größe mit einem tollen Present für nur schlappe 5€!! Übrigens, hier kommt ihr zum Angebot > Frische-Kick! 


Weitere Rezensionen:
Bestellung bei Yves Rocher 
Bewertung Lunch Box 
Bewertung Wimperntusche und Kajal 
 

3/19/2014

Picknick - Set Yves Rocher

Frühling ist Picknick Zeit!
Allerdings beurteile ich das Picknick-Set von Yves Rocher, welches ich zu einer Bestellung gratis erhalten habe (sehen sie hier: Yves Rocher), in der Alltagstauglichkeit. Erst mal noch Fotos!




Beurteilung des Getränkebechers.
Ich habe den Becher direkt heiß ausgewaschen und am nächsten Morgen mit heißem Früchtetee gefüllt, da ich den in der Schule trinken wollte. So hätte ich auch die Warmhalte-Funktion beurteilen können. Doch ihr leßt es sicher schon in diesem Satz, es kam gar nicht soweit. 
Den Becher habe ich in meiner Rucksack-Seitentasche aufrecht gelagert, doch leider merkte ich nach 3 Minuten Fußweg bereits, dass irgendwas nicht stimmt. NASS! Scheißdreck. Dachte es liegt daran, dass ich die Teebeutel-Schnur zwischen dem Drehverschluß eingeklemmt hatte. Also Teebeutel raus, Gummirung überprüft, alles trocken gewischt - draufschrauben. NASS!! Kackdreck. 
... Der Henkel ist nett, der Verschluß zum trinken sitzt fest und lässt sich dementsprechend öffnen. Gut, aber nicht all zu leicht. 
Das äußere Design gefällt mir auch sehr! Deswegen wollte ich das GRATIS-Geschenk ja auch unbedingt haben. 
Natürlich habe ich am selben Nachmittag noch eine EMail an den Yves Rocher Kundendienst geschrieben, bezüglich des undichten Bechers, aber leider kam bisher nichts zurück. 

Beurteileung Lunchbox.
Die Box hat eben so wie der Becher ein sehr hübsches Design, tolle warme Farben! Gut gefällt mir auch, dass man hier zwei getrennte Ebenen hat. 
Nicht so gut gefällt mir das Gummiband, da es zwar hübsch aussieht, aber leider sitzt es etwas locker. Ich habe immer etwas Sorge, dass die Box im Rucksack auf geht. Im Picknickkorb, wäre dies kein Problem.
Bisher habe ich die Box eine Woche verwendet und sie ging nie auf! 
Im unteren Fach lässt sich zB. ein flacher Joghurt - Joghurt mit der Ecke, Zott Monte passte leider nicht - transportieren!

Alles in Allem.
Muss ich mir vor Augen führen, dass es ein Gratis-Geschenk von einer Firma ist, die überhaupt nichts mit diesen Dingern zu tun hat. Es wäre schön, wenn sich wenigstens wer um mein Becher-Problem kümmern würde... Aber mit der Box bin ich sehr zufrieden! Es war gratis, also hat es sich gelohnt!

Unbedingt empfehlen würde ich das Set niemanden, außer man könnte sagen, mein Becher sei eine Außnahme. Ansonsten muss sich jeder selbst überlegen, ob er denkt Es war gratis, es hat sich gelohnt!


Weitere Rezensionen:
Bestellung bei Yves Rocher 
Bewertung Duschgel und Eismaske 
Bewertung Wimperntusche und Kajal 
  

3/18/2014

Vote for Madame Kitsune

Hallöchen - im Rahmen eines Giveaways bin ich auf folgenden Eintrag einer tollen Bloggerin gestoßen: Let's buy Happiness

Die gute Madame Kitsune hat bei einem Wettbewerb teilgenommen, bei dem die Aufgabe war ein Outfit nach einer Disneyfigur inspiriert zu erstellen. Unter folgendem Link könnt ihr ihr Outfit und im Album auch die anderen beiden Teilnehmerinen sehen: Facebook Wettbewerb

Um ehrlich zu sein finde ich ihr Outfit schon am besten, weil sie es sich nicht so leicht gemacht hat wie die anderen Damen, die sowieso schon eine menschliche Person gewählt haben. Für alle, die den Link nicht folgend wollten - sie hat Bambi ausgewählt und ein hübsches, braunes, herbstliches Outfit erstellt. 

Dieser Wettbewerb ist ein Teil ihres Giveaways, was ihr unter dem ersten Link finden könnt - an dem ich unbedingt teilnehmen und am liebsten gewinnen möchte. Es sind so viele tolle Sachen dabei! *-*

Viel Glück Madame Kitsune für das Gewinnspiel!

Yves Rocher

Vorab sei gesagt; Ich liebe Online-Shopping... Aber ich bin kein großes Make-Up/Beauty-Produkte Fan. Doch dies schien mich plötzlich nicht mehr daran zu hindern ein mega Paketchen bei Yves Rocher zu bestellen!
Alles fing mit einer harmlosen Werbeanzeige auf Facebook an: Lunchbox mit Getränkebecher to go umsonst bei einer Bestellung! Ich gleich drauf: "Einen Kajal wolltest du eh schon immer wieder haben... und die Wimperntusche ist auch schon leer."
Zack! Picknick-Set, Wimperntusche und Kajal in den Warenkorb. Unten bei dem Button Zur Kasse locken weitere Angebote. Ein Set mit Bio-Duschgel, Parfum und einer Tagescreme im schicken Beutelchen für nur 5€! Auch gekauft, man gönnt sich ja nichts. 
Jetzt aber zur Kasse! ... Mindestbestellwert noch nicht erreicht. Für einen kleinen Moment denke ich, Leck mich! Aber dann das nächste Angebot, oh Gottchen! Duschgel und Eiseffekt Cranberry Maske! Im schicken pink-weiß gepunktetem Blumentöpfchen!! Für nur 5€!! Gekauft. 
Ach! Da gibt's ja noch Gratis-Pröbchen! Zack, Grabsch! 
...
Ich habe noch nie so viel Geld für Kosmetik und Badezimmer Artikel bezahlt.

Seht euch satt!





Als das Paket endlich an kam - Super schneller, sauberer Versand! -  fühlte ich mich richtig weiblich. Habe mich auch mega gefreut und es musste sofort alles untersucht werden. Neben den zahlreichen Produkten fanden sich mindestens doppelt so viele Gutscheine und Broschüren in dem Paket. Auf sowas stehe ich ja total!

Ich werde euch zu jedem Produkt eine Rezension schreiben, allerdings einzeln! Da ich 1. denke der Beitrag würde sonst zu lang werden und 2. jedem Produkt die Zeit geben möchte mich zu überzeugen - in dem Falle es ist genug vorhanden. 

Zu erst werdet ihr wohl von dem Picknick-Set lesen und danach von der Wimperntusche und dem Grapefruit-Shampoo, da ich diese schon seit der Ankuft des Paketes nutze. 


Kauft ihr gerne online? Hattet ihr auch schon solche... Eskalationen??

Alle Rezensionen:
Bewertung Lunch Box 
Bewertung Duschgel und Eismaske 
Bewertung Wimperntusche und Kajal 
 

3/16/2014

Küche

Mal in den Raum geworfen - Unsere Küche ist endlich aufgebaut und GEIL!
Außerdem haben wir einen riesigen Kühlschrank mit 3 zusätlichen Gefrierfächern. Es ist so rattengeil, man hat einfach unfassbar viel Platz. Uns fehlt nur noch etwas Pille-Palle: untere und seitliche Blenden anbringen und die Dunstabzugshaube aufhängen. Aber soweit so geil!



3/15/2014

Johnson Controls

Heute steht alles im Zeichen meines Berufes!
Da ich leider selten die Möglichkeit habe euch Werkstücke aus meiner Ausbildung zu zeigen, es dennoch genug Leute gibt die danach fragten, seht ihr nun mein Projekt aus meinem Praktikum bei der Firma Johnson Controls.


Johnson Controls
Produkte und Einsatzgebiete: In dem Bereich, in dem ich gearbeitet habe wurden Autoinnenausstattungen (primär Sitze/Rückbanken) für zB. VW, Daimler, Benz, Porsche und Opel ganz neu entwickelt. Außerdem waren einige internationale Team aus Polen, China und USA an mega streng geheimen Projekten dran (bzw. mir hat keiner gesagt, was sie machen). Des weiteren er arbeitet die Firma generell Fahrzeuginnenausstattungen und Entwicklungen im technischen Bereich was Antrieb und Hybridautos an geht.

Doch genug der Eckdaten, kommen wir zum eingemacht. Während der letzten Woche habe ich den Motorradsitz meines Bruders neu bezogen und möchte euch einige Fotos zeigen und in kurzer und verständlicher Form erläutern, was dazu nötig war.


1. Zuerst habe ich die Sitze natürlich von meinem Bruder abgeholt - In der Firma wurden sie brutal abgezogen!

Da ich ein ganze neues Design für die Sitze im Kopf hatte, konnte ich die ursprünglichen Teile nicht einfach kopieren. Daher musste ich mir Schablonen anfertigen und brauchte dazu jede Menge Linien auf dem Sitz. In der Mitte ist die CL (Center Line) von der aus ich die Rechte Seite (wenn man vom Sitz aus schaut) schabloniert habe und danach lediglich umschlagen und kopieren konnte. Der Sattel sollte in 2 Teile separiert werden, da ein konischer Streifen in die Mitte sollte. Dieser sollte aus einem dunkel blauem Leder, die Außenteile aus schwarzem.

2. Danach durfte ich meine Schablonen weiter bearbeiten. Man muss vieles zusätzlich einzeichnen: Nahtlinien, Nahtzugabe, einzelne Punkte mit denen man überprüfen kann, ob man die korrekten Teile und vor allem an der richtigen Stelle zusammen näht und und und... Danach konnte ich die Schablonen auf das Leder übertragen und habe die Teile ausgeschnitten.Diese wurden dann zusammen genäht hier kamen meine einzelnen Punkte wieder ins Spiel. Die Nähte wurden umgeklappt und teilweise Ziernähte angebracht.

5. Nachdem der Sitzbezug genäht war, wurde er auf Links auf den Sitz gezogen werden um zu überprüfen ob alles passt. Natürlich passte alles perfekt! Bevor wir den Bezug aufziehen konnten, musste ich alle Nähte noch verkleben, damit sie komplett wasserdicht sind.

6. Fertig! Für den Rücksitz wollte mein Bruder seine Initiale eingearbeitet bekommen, ich denke dies hat gut geklappt! Leider habe ich noch kein Foto von den Sitzen an der Maschine, aber leider sind diese noch per Post unterwegs. Auf jeden Fall bin ich stolz wie Oskar!!



Was sagt ihr zu dem neuen Design??

Außerdem: In den nächsten Beiträgen möchte ich einerseits über Wissenswertes schreiben (lasst euch überraschen!) und auf der anderen Seite wird es einige Produktrezensionen geben, da ich dem Onlineshop von Yves Rocher einen eskalierenden Besuch abgestattet habe.

Ihr dürft also gespannt bleiben!

3/05/2014

Umzug

Hallo Leute! 
In den letzten Wochen hatte ich herzlich wenig Zeit mich intensiv um meinen Blog zu kümmern, denn wie der Titel wohl schon verrät bin ich erneut umgezogen! Dieses Mal bin ich innerhalb von Solingen geblieben, aber mit meinem Herzbuben in eine wesentlich größere Wohnung gezogen. 
Harte Fakten! 
80 unfassbare Quadratmeter Fläche! POW!
2 Badezimmer, welch ein Luxus!
1 herrlicher Balkon ausgerichtet in den Wald! BOOM!
uvm. 

Aktuell möchte ich nur prahlen mit meinem neuen Wohlfühlgefühl (-fühlgefühl, es sieht falsch aus...) und euch einige nette Bildchen von der Wohnung zeigen. Wir sind teilweise noch am einrichten, neu kaufen usw. - Wer schon umgezogen ist, wird das kennen. 

Entschuldigt bitte die, eventuell ungewohnt, schlechte Qualität der Bilder, aber aktuell bin ich nur mit der Handykamera unterwegs. Ist halt bequemer!

Zuerst ein Foto von unserem Wohnzimmer, hier lediglich simpel eingerichtet. Im Rücken steht noch ein riesiges DVD-Regal, aber da es auch noch nicht eingerichtet war, fand ich es uninteressant. Auf dem darunter liegenden Foto sieht man die nette Aussicht, die man vom Balkon, der zufällig am Wohnzimmer anliegt, hat. Wiederum darunter seht hier einen Haufen Pflanzen, die wir uns neu gekauft haben. Nett, oder?
 

 Hier nun links oben das Bad, noch ohne Unterschrank u. Spiegel, die sind erst kürzlich angebracht worden. Rechts oben unsere archaisch eingerichtete Küche (die richtige kommt leider erst nächste Woche... Da wird sicherlich auch ein Beitrag zu folgen!). Links unten ein Ausschnitt von meinem Arbeitszimmer! Ja, ich habe ein eigenes Zimmer!! Meine Chinchilla werden dort ein neues, riesiges, zu Hause bekommen. Rechts unten ein kleiner Einblick in unser Schlafzimmer. Dank einer familiären Geldspritze folgt hoffentlich bald ein neues Bett.



 Hoffentlich habe ich bald mal mehr Zeit, vernünftige Fotos zu machen, wenn wir uns mal endlich komplett eingerichtet haben! Leider habe ich durch den Stress nichts sonderlich interessantes gemacht, worüber ich noch so berichten könnte.

Allerdings mache ich nächste Woche ein Austauschpraktikum bei einer Auto-Sattlerei! Dort werde ich den Motorrad-Sitz meines Brudes eigenständig neu beziehen. Da kann ich euch sicherlich einiges interessantes berichten und mal etwas ausergewöhnliches Bildmaterial liefern.

Ansonsten habe ich überlegt etwas Wissenswertes über mein neues Interessentgebiet zu verfassen - Unser Sonnensystem! Neulich war ich dafür erst in der Sternwarte in Solingen. Nun kann ich sogar Jupiter am Himmel erkennen und einige neue Sternzeichen.  

Würde euch sowas interessieren??

2/12/2014

Zoo Wuppertal

Hallo allerseits, am Wochenende war so herrliches Wetter, da kam meine Unternehmungslust gerade Recht. Daher musste spontan ein Ausflugsziel her - Der Wuppertaler Zoo! Alles in Allem habe ich nicht sonderlich viele Fotos gemacht, da viele Tiere in ihrem Innengehege waren, in denen man ohne Blitz oder gar nicht fotografieren soll. Vorab möchte ich euch ein paar Eckdaten zu dem Zoo aufzählen:
  • Gründung: 1879 und Eröffnung 1881.
  • Fläche 24 Hektar (Das sind 240.000 m², also 8.000 mal meine Wohnung!)
  • 4680 Tiere von 486 verschiedene Arten, das sind unter anderen Großkatzen, Menschenaffen, Elefanten, Eisbären, Pinguine und viele verschiedene Vögel, dazu Huftiere Asiens und Afrikas.  
  • Züchtungen: Der Zoo beteiligt kümmert sich insbesondere um die Zucht von Pudus, eine kleine Hirschart, und Elefanten.
Bei einem Eintritt von 12,00€ (10,00€ f. Azubis, Studenten, Schüler...) kann man bei den heutigen Zoopreisen nicht meckern. Es ist auf jeden Fall im angemessenen Bereich.

Hier kommen nun einige Fotos, die ich selbst gemacht habe und danach ziehe ich noch ein Fazit bezüglich allem drum und dran! 

Ein ungewöhnliches Löwengehege - sehr bergische Landschaft

Bei den Pinguinen gab es so einen tollen Unterwasser-Tunnel - sehr aufregend

Ein Mammutbaum, super süße Kuscheläffchen und ein erstauntes Tierchen

Dem Weißlippenhirsch geht's richtig gut und ein hungriger Eisbär

Bunte Vögel, echt und plüschig
 Mein Fazit, der Zoo hat auf jeden Fall Schwachstellen, dass kann man nicht vertuschen. Es gibt einige Gehege, die wirklich noch ausbaufähig sind - aber alles in allem gibt sich das Wuppertaler Team sehr viel Mühe und baut auch immer weiter aus. Einen Besuch ist es wert, wer allerdings generell kein Zoo-Freund ist, hat auch hier kein Lächeln im Gesicht.

Jedem Zoo-Kritker empfehle ich dringlichst ein Besuch
im Wisentgehege in Springe!

Wie steht ihr zu Zoos, besonders zu deren in eurer Umgebung (ggf. ihr habt diese bereits besucht)?

2/09/2014

Kölle Alaaf!

Glücklicherweise musste ich nicht zum Karneval nach Köln; Pardon an alle Anhänger des Kölner Karnevals, doch das ist nicht für mich! Mich trieb ein Artikel aus einer Zeitschrift meiner Mutter nach Köln. Denn darin ging es um eine Feintäschnerin, die in Köln ihr eigenes Atelier hat und dort vorrangig Fahrradtaschen verkauft. Ross & Rind heißt ihr Laden und ich wollte mich mit ihr über den Beruf an sich und um die Möglichkeiten, vor allem im Selbständigenbereich, austauschen. Es war auch ein sehr informatives Gespräch! Bei der Gelegenheit habe ich es mir nicht nehmen lassen Köln mal genauer zu betrachten.
Dabei sind einige Fotos zusammen gekommen, die ich nun gerne mit euch teilen möchte. Allerdings ist es lang nicht die Menge, die ich erwartet hätte, doch ich war von dieser pulsierenden Stadt ziemlich begeistert, die mich mit ihren Reizen komplett überflutet hat. Ich hoffe ihr werdet trotzdem Spaß daran haben!

Hier, ganz unverkennbar, der Dom. Leider bin ich natürlich immer bei solchen Sehenswürdigkeiten, wenn diese gerade teilsaniert werden. Ich war auch im Innenbereich, zwar war dort das Fotografieren erlaubt, aber lediglich gegen "freiwillige" Spende. Da mir ununterbrochen ein "Geistlicher" hinterher tingelte, habe ich es lieber gleich gelassen.

Links oben und unten sieht man Ausschnitte von Wasserspielen auf dem Domplatz. Mir gefällt besonders die Spirale. Die Wasserlandschaft auf dem rechten Foto ist am Rheinufer gewesen.

Ein Blick auf das Rheinufer und die Hohenzöllernbrücke - der Name kommt von den Reiterstandbildern an den Brückenenden/anfängen, die preußische Könige und deutsche Kaiser der Familie Hohenzollern zeigen. Als Symbol für dessen Herrschaft in Rheingebiet.

Ein wenig bunt gemixt! Oben und links seht ihr Fotos vom Rheinufer, ein mal eine sehr schöne bunte Häuserfront (ich mächte in so einem Haus wohnen!) und ein verstohlener Blick vom Ufer in die Innenstadt. Rechts unter den Häuserfronten ist ein Maler, der vor dem Kölner Dom saß. Wiederum darunter ein uraltes Tor, dass in der Starße vom Atelier "Ross & Rind" stand. Leider waren dort überall Bettler und ich habe mich nicht getraut an die Infotafel zu gehen.

Ein paar Kneipen und Restaurants, oben ein irisches Lokal. Ich war wie verzaubert, da in Köln ein Pub neben dem anderen war und davor tatsächlich n Haufen Iren und generell Englisch-sprechende Männer standen. Unten links ist die Brauerei Pfaffen, dort habe ich mir mal ein Kölsch gegönnt. Aber es ist und bleibt einfach nicht mein Geschmack. Rechts ein süßes Wal-"Schild", von einem Fischlokal. Habe dort aber nichts gegessen, da es recht nobel und teuer schien.

Das war es auch schon. Alles in allem bin ich ein Köln-Fan. Es war zwar sehr voll, aber auch wunderschön. In der Innenstadt sollte man sich bloß einen Plan mitnehmen oder ein Handy mit Navigation, denn dort gibt es von jedem Shop mind. 3 Ausführungen an unterschiedlichen Ecken, man kann sich also nicht an irgendwelchen Läden orientieren. Eine Katastrophe, wenn man wie ich eh schon einen gestörten Orientierungssinn hat. Nächstes Mal würde ich gerne noch etwas mehr geschichtliches über Köln erfahren, wie gut, dass ich jetzt direkt um der Ecke wohne!

Wer war schon mal in Köln und wie hat es euch gefallen?

2/03/2014

Ausbildung

Moin, wie man hier in Solingen nicht sagt. Dafür sagen die Leute hier Tschö, was mich etwas penetriert. Aber damit werde ich mich wohl abfinden müssen. Solingen Platt eben, wie es angeblich heißt. Aber kommen wir zum wesentlichen! Mein Ausbildungsberuf -
Sattlerin - Fachrichtung Feintäschnerin
Das werde ich sein, wenn ich meine 3-jährige Ausbildung mit einer bestandenen Prüfung abgeschloßen habe. Das ist zumindest mein Ziel. Das Profil Des Sattlers mit der Fachrichtung Feintäschnerei ist folgendes;
Ein Mensch in diesem Beruf stellt vorrangig Etuis für zB. Nagelpflegesets oder Schmuck her, allerdings stelle ich in meinem Betrieb noch wesentlich mehr her. Unter anderem Raucherutensilien wie Tabaksbeutel, Zigarrenetuis und Pfeifenhalterungen, desweiteren Sattelstrupfen für Sattelgurte, die Lederhüllen von Schwertscheiden und desweiteren Rasierutensilien für Rasiermesser, -klingen und -pinseln. Aber die meisten Bestellungen sind über Manikür-Eutis in den verschiedensten Ausführungen!
Wir arbeiten mit unterschiedlichsten Ledern von Schwein über Rind und Elch bis zu Yak. Wir haben auch jede Menge außgefallene Drucke, Musterprägungen und Imitate.

Bisher habe ich schon aller hand Tätigkeiten ausführen dürfen, unter anderem das zuschneiden von Ledern für die Etuis, spalten der Teile (da die meisten Leder zu dick für die filligrane Weiterverarbeitung ist), färben von den Lederkanten, prägen von Logos und Symbolen in die Lederteile, Riemchen als Halterung für Instrumente einnähen, zusammennähen und abnähen von Etuis, Lederteile durch aufkleben fixieren, schärfen von Lederkanten uvm.
Im Laufe meiner Ausbildung werde ich noch lernen Musterstücke für neue Kollektionen zu entwerfen und herzustellen, darauf bin ich schon sehr gespannt, denn die teilweise monotone Produktion kann bei Stückzahlen von 1.000 bei handgemachten Etuis schon sehr langwierig sein. Da kommt etwas Abwechslung immer gut!

Der Beruf wird in wenigen Betrieben ausgebildet noch ist die Anfrage imens hoch, in meiner Berufsschulklasse finden sich noch weitere unterschiedliche Fachrichtungen des Sattlerhandwerks: Reitsportsattler, Autosattler, Schuhmacher und Feintäschnerei für Jagd- und Waffenzubehör. 
Wir sind also ein bunt gemixte Truppe, daher läuft unser Lehrplan ab und zu auch etwas eher in die eine oder andere Richtung - das interessiert dann vielleicht nicht alle, aber dennoch sehr interessant.

Etwas anderes, eventuell wissenswertes, über den Sattler - Seine Schutzpatronen sind die Brüder Crispinus & Crispinianus, die selber Schuhmacher waren und den Märtyrertod durch unter anderem Folter mit einer Ahle (Sattlerwerzeug).
Leider habe ich kein eigenes Bildmaterial, um euch das Handwerk bildhaft machen zu können und da ich mir mit der Verwendung von Fotos aus dem Internet unsicher bin, würde ich auch bei Interesse bitten mal selber zu googeln. Danke und Entschuldigung dafür!

Was haltet ihr denn von handwerklichen Berufen und was macht ihr als Ausbildung oder was habt ihr gelernt??
Vorschau: Nächstes Mal gibt es wieder Bildmaterial - und zwar über meinen Ausflug nach Köln

1/27/2014

Schloß Burg

Herzlich Willkommen zurück, erneut. 
Heute gibt es einen Haufen von Fotos von Schloß Burg. Damals habe ich, Schande über mich, nicht so viel in Erfahrung gebracht, was die Geschichte der Burg ... Schloß?! Was auch immer - angeht. Doch für euch habe ich das nachgeholt. Daher gibt es zu Beginn nun einige Eckdaten.

1. Es ist ein Schloß, der irreführende Namen kommt daher, da es bei Erbauung noch eine Burg war und nach einem Umbau in ein Jagdschloß den Namen Burg beibehalten hat.
2. Über die Erbauung und den Bauherrn finde ich unterschiedliche Informationen, doch die Informationen der hauseigenen Homepagen sollten wohl korrekt sein; Erbaut um 1060 durch Adolf I. von Berg, als Sitz der Grafen von Berg. 
3. Mit dem 30jährigen Krieg begann der Zerfall der Burg, bis 1849 wurde die Burg tatsächlich gewerblich-industriell genutzt (Wolldeckenfabrik).
4. Danach riss man die Dächer ab und das Schloß verfiel zur Ruine
5. 1882 begann der Wiederaufbau und die Restaurierung der stark verfallenen Burg (dieser kann schon eher als Rekonstruktion betrachtet werden, da nur sehr wenig Mauerwerk erhalten war), die mit Unterbrechungen bis 1925 andauerte.
6. Die heutigen Nutzungen enthalten: Schloßbauverein eV. (zuständig für Erhaltung der Schloß Burg), das bergische Museum für mittelalterlische Gemälde, Waffen, Münzen, Werkzeuge, Jagd uvm., ein Flüchtlings-Mahnmal, Bücherantiquariat und viele Gaststätten und Handwerksgeschäfte.
Quellen: Homepage Schloß Burg u. Wikipedia

Dies waren wirklich die gröbsten Eckdaten, doch ich denke, wenn ihr euch dafür ernsthaft interessiert guckt ihr auch gerne selber! Hier die Homepage der Schloßburg und dem Schloßbauverein: Schloß Burg an der Wupper

Nun folgen einige Fotos mit Kommentaren meinerseits.

Zuerst links, eine Seilbahn mit der man vom Fuße des Berges zum Schloß hoch und wieder zurück fahren kann. Haben wir aber nicht gemacht, war zu teuer. rechts daneben sieht man einfach zwei Wohngebäude, die etwas abseits standen, aber recht hübsch waren. 


Hier sieht man einige Teile der Anlage von Schloß Burg, eher von außen als direkt von dem Schloß an sich, das Gebäude auf dem unteren Bild, was im Hintergrund zu sehen ist, ist der Schloßkomplex an sich.
 

Ein Denkmal vom Graf von Berg, die Familie dessen Stammsitz die Burg/das Schloß einst war. Darunter ein seltsames Denkmal mit Köpfen, es stand leider keine Infotafel dabei, doch ich wage die vorsichtige Vermutung, dass sie die Flüchtlingsfamilie des Mahmals darstellt. Rechts ist eine geköpfte Engelsstatue, die vor einem Restaurant stand, leider gab es hier auch keine Infotafel, allerdings kann es gut sein, dass es einfach ein Kunstobjekt ist.
 

Wir sind aus gutem Grund an dem Wochenende gefahren, denn zu dem Zeitpunkt fand ein Handwerkermarkt statt. Das war auch recht interessant, doch fällt mir das fotografieren dort immer sehr schwer. Ich komme mir dabei so albern vor. 
 

Die Aussicht ist sehr schön, direkt in den Wald. Darunter sieht man die Jahrhunderte alte Kaiserslinde, ein besonderer Baum der total in sich zusammen wächst, wie man sieht. Daneben ein steinernes Waschbecken. Ob es wohl funktionstüchtig war?
 

Links oben der Stammbaum der Grafenfamilie von Berg, darunter ein Wandgemälde im Rittersaal, denn man rechts auch noch teilweise sehen kann.
 

Einige Aussichten aus den Fenstern des innen liegenden Museeums auf den Schloßhof, ein Türmchen und das Tal zum Fuße des Berges. Übrigens heißt der Stadtteil, indem das Schloß steht ebenfalls Burg. Rechts unten ist allerdings noch eine Ansicht auf das Schloß von dem Außenring.
  

Kleine Details aus dem Hofe des Restaurants, welches man im Bild rechts unten sieht. Das Bild links ist eine Zinn-Milchkanne bzw. Milchspender.
 

Abschließend sei gesagt, dass das Schloß wirklich sehr schön angelegt ist. Es eignet sich perfekt als Ausflugsziel, da es durch die umliegenden Restaurants, Cafés, Handwerksgeschäften (Seifenmacher, Tuchknüpfer, Bürstenmacher, Töpfer, Maler) und Souveniershops viel aktives zu sehen gibt. Im Schloßhof selbst sind häufig Veranstaltungen, der Eintritt zum Hof und somit zum Museeum und jeder aktiven Veranstaltung beträgt 5€ und ist für das, was man geboten bekommt, angemessen. Man kann auch bei Führungen durch das Schloß machen, dazu kann ich allerdings nichts sagen, da wir lieber auf eigene Faust unterwegs waren.
Das Museeum ist relativ interaktiv und deckt viele Gebiete ab. Allerdings teilweise etwas beklemment, da man ab Start wirklich durch die ganze Burg muss um zum Ausgang zu gelangen. Es gibt zur Not zwischendurch kleine Fluchtwege.

Jeder, der in Solingen und Umgebung wohnt oder zu Besuch ist, sollte ruhig mal einen Abstecher zum Schloß Burg wagen!

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen. Mich würde interessieren ob ihr euch für alte Bauwerke interessiert? Vor allem in eurer unmittelbaren Umgebung, interessiert euch die Geschichte eurer Heimatstadt bzw. eures aktuellen Wohnortes??

Nächstes Mal bekommt ihr Hintergrundinformationen zu meinem Ausbildungsberuf! Endlich. Denn für das darauf folgende Ereignis, meinen Ausflug nach Köln, solltet ihr wissen was ich mache. Vielen Dank fürs Lesen!