11/19/2012

Schupfnudeln!

Das Wochenende ist mal wieder vorrüber, leider. Über meinen Geburtstag und was so drum rum gehörte, schreibe ich noch. Aber erst, sobald ich alle Geschenke zusammen getragen habe. Heute hingegen habe ich noch nicht sonderlich viel gemacht außer Wäsche waschen u. aufhängen, Geschirr spülen, einkaufen und kochen. Darüber will ich jetzt auch ein wenig schreiben, über das Gericht, welches ich gekocht habe. 

Bei Edeka habe ich bei einem vergangenen Einkauf Schupfnudeln entdeckt! 
In einer Stunde der Erinnerung an die Mittelaltermärkte im Sommer beschloss ich mir welche zu kaufen und mit Sauerkraut und Schinkenwürfeln zuzubereiten. So wie ich es auf den Märkten liebe zu futtern. 


Rezept:


Zutaten für 2 Portionen:

- Öl
- Schupfnudeln (500g)
- Sauerkraut (250g)
- Schinkenwürfel (250g)






Zubereitung:
  
1. Schupfnudeln im heißen Öl in einer Pfanne goldbraun braten (ca. 10 Minuten)


 2. Gebratene Schupfnudeln zur Seite stellen.

3. Im restlichen Öl Sauerkraut und Schinkenwürfel anbraten (ca. 10 Minuten)



4. Schupfnudeln dazu geben, vermengen und kurz aufwärmen. 


5. Lecker Futter genießen!



Also alles ziemlich simpel und einfach. Die angegebenen Mengen reichen für normale 2 Portionen. Man hat dann allerdings noch Sauerkraut übrig und eine Packung Schinkenwürfel. Die kann man ja aber noch anderweitig verwenden, denn Schinkenwürfel schmecken auch super einfach auf Brot und Sauerkraut passt eigentlich zu allen möglichen deftigen Gerichten. 

Morgen mache ich schwäbische Maultaschen in Zwiebelsud! 
Habe ich damals in Polen während eines Schüleraustausches bei meiner Gastfamilie gegessen.
Doch für heute geht es gleich noch zum Fechten und danach in die Irish Harp, noch auf ein Guinness! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen